Skip to main content

Fortbildung für Medizinische Fachangestellte - Sehbehinderte Menschen in der Augenarztpraxis

Sehbehinderte Menschen in der Augenarztpraxis benötigen besondere Aufmerksamkeit. Die Zahl der betroffenen älteren Personen steigt. Diese müssen sich mit veränderten Lebensbedingungen auseinandersetzen und haben viele Fragen. Zur Bewältigung des Alltags und zum Erhalt der Selbstständigkeit müssen sie Hilfsmittel nutzen und neue Techniken und Strategien lernen.

Patienten und auch deren Angehörige haben zu ihrer Augenarztpraxis Vertrauen aufgebaut und erwarten auch Informationen, die über medizinische Themen hinausgehen.

An dieser Stelle können Medizinische Fachangestellte Verantwortung übernehmen. Sensibilisiert für die besonderen Bedürfnisse sehbehinderter Patienten können sie individuell passende Informationen weitergeben und auf geeignete Maßnahmen aufmerksam machen. Die Fortbildung des AMD-Netz leistet einen wichtigen Beitrag:

  • Qualifizierung des Personals / der MFA
  • Entlastung des Augenarztes / der Augenärztin
  • Effizienzsteigerung und Zeitersparnis im Praxisablauf
  • Steigerung der Patientenzufriedenheit und Patientenbindung

Inhalte der Fortbildung

Die Basis der Fortbildung bildet eine halbtägige Veranstaltung. Diese wird im Nachgang durch ein E-Learning-Programm vertieft, welches Elemente zur Wissensüberprüfung enthält. Nach erfolgreicher Teilnahme wird eine Teilnahmebescheinigung ausgegeben.

  • Einführung in die Thematik und Selbsterfahrungsparcours
  • Beratungs- und Versorgungsangebote für sehbehinderte Patienten
  • Erfolgreiche Informationsvermittlung anhand von Beispielen aus dem Praxisalltag
  • Besonderheiten der Gesprächssituation mit älteren sehbehinderten Menschen
  • Erläuterungen des Handbuchs und des E-Learning-Programms
Video

AMD-Netz Akademie: Wissenswertes zur AMD

Warum ein Erklärfilm für Fachangestellte? Patienten mit altersabhängiger Makuladegeneration (AMD) und ihre Angehörigen haben bei Erstdiagnose viele Fragen: Was ist eine AMD? Wie entsteht sie? Aber auch die fortschreitende Erkrankung bringt immer neue Herausforderungen. Warum muss ich so oft in die Praxis kommen? Was kann ich selbst tun? Wo gibt es Hilfe? Diese und mehr Fragen tauchen im Arztgespräch auf; Patienten wenden sich mit ihren Fragen aber auch an das nichtärztliche Personal in der Praxis. Damit auch Medizinische Fachangestellte Fragen kompetent und patientengerecht beantworten und so entlasten können, hat das AMD-Netz einen kompakten Film zur AMD erstellt:

Ein qualifizierter Absender

Kursleitung

Ursula Witt
Dipl. Sozialpädagogin, AMD-Netz e.V.

Teilnahmegebühren

90,00 €  Versorgungspartner des AMD-Netz
120,00 €  Nicht-Versorgungspartner des AMD-Netz

Schulungsorte

Gerne kommen wir zu Ihnen. Falls Sie Interesse haben, setzen Sie sich gerne mit uns in Verbindung. Wir sprechen bei Bedarf gerne weitere Praxen in der Region an, um genügend Teilnehmer zu bekommen. Die Schulungen können auch in Ihren Praxisräumen stattfinden, wenn Sie über einen geeigneten Besprechungsraum verfügen. Zudem wird diese Schulung regelmäßig auf der AAD in Düsseldorf sowie der DOC in Nürnberg angeboten.

Hinweis

Wir nehmen teil an der Initiative Bildungsscheck des Ministeriums für Arbeit, Integration und Soziales, NRW. Nähere Informationen unter www.weiterbildungsberatung.nrw/foerderung/bildungsscheck
Wenn Ihnen in Ihrer Region eine ähnliche Initiative bekannt ist, können wir gerne eine Akkreditierung anfragen.

Die Fortbildung ist in vollem Umfang mit 8 UE auf die Spezialisierungsqualifikation „Entlastende Versorgungsassistentin“  (EVA) bzw. „Nichtärztliche Praxisassistentin“ (NäPa) für MFA in ophthalmologischen Praxen/Einrichtungen anrechenbar.

Kontakt & Anmeldung

Ursula Witt: 0251 / 935 5943 oder witt@amd-netz.de

Jetzt spenden

Unterstützen Sie unsere Arbeit

Mit Ihrer Spende können wir uns weiterhin für den Erhalt der Lebensqualität betroffener Menschen einsetzen.