Skip to main content

Alltag meistern mit AMD

Tipps für den Erhalt der Selbstständigkeit im Alltag mit AMD

Augenerkrankungen wie die altersabhängige Makuladegeneration (AMD) bringen für Betroffene wesentliche Veränderungen und Herausforderungen mit sich – sowohl im Beruf als auch im Alltag. Mit Hilfsmitteln, Tricks und neuen Strategien lässt sich dennoch ein selbstbestimmtes Leben führen. Wir stellen Ihnen hier eine Auswahl vor:

Haushalt und Wohnung

Hilfsmittel wie eine Küchenwaage oder Uhr mit Sprachausgabe sowie ein Füllstandsanzeiger, der durch ein akustisches Signal die optimale Füllhöhe signalisiert, erleichtern das Agieren im Haushalt. Tastbare und kontrastreiche Markierungen erleichtern beispielsweise das Einstellen des richtigen Waschgangs an der Waschmaschine oder das Wählen des richtigen Fernsehprogramms auf der Fernbedienung.

(Vor)lesen und schreiben (lassen)

Auf das Lesen am Computer muss mit eingeschränkter Sehfähigkeit nicht verzichtet werden. Vergrößerungssoftwares sowie Lesebrillen speziell für den PC machen es weiterhin möglich. In jedem Fall sollten Sie sich vor der Anschaffung der entsprechenden Hard- und Software sowie der Hilfsmittel umfassend beraten lassen. Selbsthilfegruppen können mit ihrer Erfahrung guten Rat geben. Kontakte finden Sie in unserem Adressverzeichnis. Für die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben und um auf dem aktuellen Stand zu bleiben, lesen viele Menschen gerne täglich die Zeitung. Die atz Hörmedien für Blinde und Sehbehinderte bietet ein breites Spektrum von lokalen und überregionalen Hörzeitungen sowie aufgesprochene Magazine an. Einfache Hilfsmittel und einige Tipps und Tricks unterstützen Sie auch bei der Erstellung von Notizen, Texten und Unterschriften. So speichern  Diktiergeräte beispielsweise akustisch Einkaufslisten ab, die dann im Supermarkt abgespielt werden können.

Berufstätigkeit

Bedroht Ihre Augenerkrankung die Ausübung Ihres Berufes, nutzen Sie frühzeitig Beratungsangebote. Es gibt verschiedene Möglichkeiten die Berufstätigkeit zu erhalten. Verschiedene Institutionen unterstützen die Betroffenen bei der beruflichen Integration. Hierzu zählen beispielsweise die Berufsförderungswerke, der Integrationsfachdienst und das Integrationsamt. Für das Berufsleben empfiehlt es sich generell, als seheingeschränkte Person einen Schwerbehindertenausweis zu beantragen. Das Modellprojekt Rundblick bietet eine 6-wöchige stationäre medizinische und berufliche Frührehabilitation an. Erhalt des Berufes, Stabilisierung des Selbstwertgefühls und sozialer Kontakte, Behandlung reaktiver Depressionen und Wiederherstellung der Selbstständigkeit sind Ziel dieses Angebotes.

Unterwegs sein

Seheingeschränkte und blinde Menschen sollten sich im Straßenverkehr mit dem Blindenzeichen kennzeichnen, um andere Verkehrsteilnehmer zu informieren und sich somit selbst zu schützen. Informationen zum Erwerb der Kennzeichnungen erhalten Sie bei den örtlichen Sehbehinderten- und Blindenverbänden oder unter der Hotline 01805 / 774 778. Für sehbehinderte und blinde Menschen wird die Schulung in Orientierung und Mobilität (O&M) angeboten. Hierbei lernen Teilnehmer im Einzelunterricht, wie sie sich im Straßenverkehr verhalten und ihre Wege selbstständig meistern. Die Kosten werden je nach Seheinschränkung von den Krankenkassen übernommen. Nähere Informationen zur Schulung in Orientierung und Mobilität erhalten Sie unter www.rehalehrer.de Mit etwas Übung können Sie trotz Seheinschränkung mit Münzen und Geldscheinen bezahlen. Euromünzen lassen sich mit etwas Übung sehr gut an den verschieden gestalteten Münzrändern ertasten. Mit einer Geldscheinschablone können Sie die Scheine an ihrer Länge identifizieren.

Telefonieren und Fernsehen

Telefonieren ist aus dem Alltag nicht wegzudenken. Das Telefonieren mit einem herkömmlichen Telefon kann durch beispielsweise das Integrieren von Kurz- bzw. Direktwahltasten erleichtert werden. Spezielle Tasten können wie andere Haushaltsgegenstände extra markiert werden. Smartphones sind grundsätzlich mit einer Sprachsteuerungsfunktion ausgestattet, die die Bedienung erheblich erleichtert. Auch auf das Fernsehen müssen Sie nicht verzichten, wenn das Augenlicht nachlässt. Viele Filme liegen mit einer Audiodeskription vor, wobei die Handlungen akustisch kommentiert werden. Auf der Website der Deutschen Hörfilm gGmbH finden Sie die aktuellen Sendetermine für Filme mit Audiodeskriptionen. Diese kann man auch über die Ansage am Service-Telefon unter 030 / 255 58 08 00 erfahren.

Erscheinungsbild

Farblich passende Kleidung, eine ordentliche Frisur, gepflegte Fingernägel und vielleicht auch ein Make-up verhelfen zu einem gepflegten Aussehen. Darauf muss auch ein seheingeschränkter oder blinder Mensch nicht verzichten. Um Kleidungsstücke voneinander zu unterscheiden und miteinander kombinieren zu können, helfen Markierungsknöpfe die an die Innenseite des Kleidungsstückes eingenäht werden. So gelingt ein farblich abgestimmtes, passendes Outfit. Dosen, wie beispielsweise die der Tages- und Nachtcreme lassen sich durch das Anbringen eines Gummibandes an einer der beiden Dosen gut unterscheiden.

Ausführliche Informationen zu den oben genannten Hilfsmitteln, Tricks und Strategien finden Sie unter www.amd-netz.de/leben-mit-amd/alltag-meistern

Jetzt spenden

Unterstützen Sie unsere Arbeit

Mit Ihrer Spende können wir uns weiterhin für den Erhalt der Lebensqualität betroffener Menschen einsetzen.