Skip to main content
Unsere Angebote

Wie wir helfen

Im Mittelpunkt steht der Patient: Das AMD-Netz informiert und unterstützt Patienten und Angehörige sowie Versorgende und Forschende.

  • Wir wollen helfen – das AMD-Netz ist der „Kümmerer“ für an altersabhängiger Makuladegeneration (AMD) erkrankte Menschen und Angehörige.
  • Wir bieten Informationen, Hilfestellungen und Kontakte, um das Leben der an AMD erkrankten Menschen zu erleichtern.
  • Wir sind ein Netzwerk zur Erkrankung AMD, welches Betroffene, Angehörige und Versorger miteinander verknüpft.
AMD_Positionierung_Keyvisual
Button Website
Unsere Angebote

Webseite

Seit unserer Gründung präsentieren wir uns mit der umfangreichen Website www.amd-netz.de für Patienten und Angehörige. Hier werden medizinische Informationen sowie der Bereich „Leben mit AMD“ wissenschaftlich fundiert und dabei gut verständlich dargeboten. 2019 haben wir unser Onlineangebot für Fachzielgruppen erweitert: Das MakX-Portal bietet Serviceangebote für Fachleute, die beruflich dort bereitgestellte aktuelle Informationen und Online-Werkzeuge, wie zum Beispiel Checklisten, Vorlagen oder Materialien zur Betreuung und Begleitung von AMD-Patienten, nutzen können.

Zur Webseite
Button Adressverzeichnis
Unsere Angebote

Adressverzeichnis

Mit Erhalt der Diagnose „altersabhängige Makuladegeneration“ ist es wichtig, sich den Rat von Experten einzuholen. Das kann zum Beispiel ein weiterer Augenarzt für eine Zweitmeinung, ein zertifizierter Augenoptiker für eine individuelle Sehhilfen-Beratung oder eine regionale Beratungsstelle für persönliche Fragen sein. Diese und weitere Anbieter sind in unserem Adressverzeichnis gelistet. Zusätzlich können Anbieter nach Postleitzahl und Umkreis gesucht und die Ergebnisse als PDF heruntergeladen und/oder ausgedruckt werden.

Zum Adressverzeichnis
Button Hotline
Unsere Angebote

Beratungshotline

Seit 2011 gibt es die Hotline für Patienten mit AMD und deren Angehörige: Unter der Telefonnummer 01805 774 778 stehen Mitarbeiter des AMD-Netz-Teams montags bis donnerstags von 14:00 bis 18:00 Uhr zur Verfügung. Anrufende können sich hier zu nicht medizinischen und sozialen Fragen, Hilfsmitteln und Ansprechpartnern Rat holen. Zwei Augenärzte stehen Ratsuchenden zusätzlich freitags von 10:00 bis 12:00 Uhr für medizinische Fragen ehrenamtlich zur Verfügung.

Zur Hotline
Button App
Unsere Angebote

Makula-App

Im Jahr 2018 haben wir die Makula-App 1.0 für AMD-Patienten entwickelt. Sie bietet Zugang zu allgemeinen Informationen zur AMD wie auch zum individuellen Krankheitsverlauf und die Möglichkeit, an Befragungen teilzunehmen. Eine integrierte Nutzerumfrage belegt die Akzeptanz auch bei älteren Nutzern sowie eine hohe Weiterempfehlungsrate. Eine weiterentwickelte Makula-App 2.0 soll zukünftig unter anderem ermöglichen, das Terminmanagement mit der eigenen Augenarztpraxis zu teilen. So können Patienten darin unterstützt werden, ihre Therapie- und Kontrolltermine langfristig und konsequent zu planen und wahrzunehmen.

Zur Makula-App
Button Fortbildung
Unsere Angebote

Fortbildung MFA

Für die Medizinischen Fachangestellten der Augenarztpraxen bieten wir seit einigen Jahren ein Fortbildungsmodul an. Teilnehmende lernen hier Beratungs- und Versorgungsangebote kennen und werden sensibilisiert für die besondere Gesprächssituation mit älteren, sehbehinderten Menschen.

Zur Fortbildung
Button Newsletter
Unsere Angebote

Newsletter

Seit 2020 versenden wir den Newsletter „AMD-Netz Info“ mit Informationen für Mitglieder, Förderer und Interessierte im digitalen Format. Zusätzlich besteht auch ein digitales Serviceangebot „AMD-Netz Aktuell“ für Patienten und Angehörige mit kurzen Hinweisen auf neue, öffentlich zugängliche Informationen aus dem Bereich „AMD“.

Zum Newsletter
Button Patientenveranstaltungen
Unsere Angebote

Patientenveranstaltungen

Betroffene und ihre Angehörigen vor Ort persönlich zum Beispiel über neue Therapie- und Hilfsangebote und Forschungsthemen zu informieren und mit den örtlichen Ansprechpartnern zu vernetzen, ist ein bewährtes, erfolgreiches Konzept. Zusätzlich ist es dort möglich, unverbindlich Hilfsmittel auszuprobieren und neue Kontakte zu knüpfen. Online-Veranstaltungen ergänzen und verstärken dieses Angebot. Seit Dezember 2021 bieten wir ein neues Format an: Ca. 60-minütige Online-Gespräche zu verschiedenen Themen via Zoom. Zu Beginn jeder Veranstaltung wird ein kurzer Expertenvortrag zum angekündigten Schwerpunkt geboten. Anschließend können die Teilnehmenden Fragen stellen und untereinander ins Gespräch kommen.

Zu den Veranstaltungen
Button Podcast
Unsere Angebote

Podcast

Ein weiteres Tool zur Patienteninformation und -aufklärung stellt unser Podcast „AMD-AnSicht – Leben mit Makuladegeneration“ dar. Dr. Hans-Joachim Zeißig, Vorstandsmitglied des AMD-Netz, spricht in den Podcast-Interviews mit Menschen, die sich mit ihrer Arbeit für AMD-Betroffene einsetzen. Außerdem werden die Zuhörer über neue Forschungsansätze und -ergebnisse auf dem Laufenden gehalten. Jeden ersten Mittwoch im Monat wird in diesem Jahr eine neue Folge auf Apple Podcasts, Spotify, Deezer, unserer Webseite und unserem YouTube-Kanal kostenlos veröffentlicht.

Zum Podcast
Button AMD-Channel
Unsere Angebote

AMD-Channel

Auf unserem YouTube-Kanal „AMD-Channel – Altersabhängige Makuladegeneration“ sind verschiedene Videos zu dem Thema „Leben mit AMD“ sowie medizinische Erklärvideos zu finden. Außerdem können Sie dort die Expertenvorträge der Online-Patientenveranstaltungen nachträglich ansehen und den Podcast anhören.

Zum AMD-Channel
Button Versorgungsforschung
Unsere Angebote

Versorgungsforschung

Seit 2012 haben wir eigene Untersuchungen hauptsächlich durch Befragungen von Menschen mit AMD sowie ihren Angehörigen und von Versorgern durchgeführt. Themen waren hierbei ärztliche und soziale Beratung, die Verbesserung durch medizinische Netzwerke, Mediennutzung und Informationsverhalten, Lebensqualität bei Beeinträchtigung des Sehens, Zufriedenheit mit Information und Behandlung, Verbesserung der Kooperation zwischen Betroffenen, Angehörigen und Augenarztpraxis. Dazu kamen Ablaufanalysen zu Organisation und Durchführung der intravitrealen Medikamenteninjektion und der dazugehörigen Nachkontrollen. Diese Analysen wurden hauptsächlich in Zusammenarbeit mit der Betriebswirtschaftlichen Fakultät der Westfälischen Wilhelms–Universität Münster, dem Augenzentrum am St. Franziskus-Hospital Münster, der Universitäts-Augenklinik Bonn, der Universität Herdecke und der Theodor-Fontane-Hochschule in Brandenburg durchgeführt und größtenteils publiziert.

Jetzt spenden

Unterstützen Sie unsere Arbeit mit Ihrer Spende

Mit Ihrer Spende können wir uns weiterhin für den Erhalt der Lebensqualität betroffener Menschen einsetzen.

Wir helfen, helfen Sie uns!

Ihr AMD-Netz e.V.

Spenden